Klima-Modellquartier "Op´n Hainholt": Recycling-Häuser am Osterfeld, Hamburg-Sülldorf

Für das Klima-Modellquartier auf dem Osterfeld entstehen derzeit 50 Wohneinheiten. Über die Erfüllung des Passivhausstandards und die Installation einer ökologisch optimierten Energieversorgung hinaus, soll der Einsatz ressourcensparender, recycelter Baustoffe, modellhaft demonstriert und dokumentiert werden.

Besonderes Augenmerk liegt hierbei auf der Errichtung der Gebäude in der für Norddeutschland typischen Massivbauweise, ohne Holzständerwerke und Wärmedämmverbundsysteme. Es soll gezeigt werden, wie mit recycelten und, wo diese nicht zur Verfügung stehen, nachwachsenden Baustoffen, eine architektonisch ansprechende, nachhaltige Architektur verwirklicht werden kann.

Wichtiger Bestandteil des Vorhabens, ist die vergleichende Dokumentation und Bilanzierung  aller recycelten Baustoffe, nach ökonomischen und ökologischen Gesichtspunkten, um diese Baustoffe auf dem breiten Wohnungsbaumarkt weiter zu etablieren. Bisherige Erfahrungen zeigen, dass einige Baustoffe, etwa tragende Mauersteine, zwar bereits hergestellt werden, aber im norddeutschen Raum noch nicht verfügbar sind. Hier soll mit dem Bauvorhaben die Markteinführung vorangetrieben werden.

WBW 2012 1. Preis
Planung LPH 1-4, 5a (2013 - 2014)
Realisierung 2016
Fläche 11.000 qm BGF
Baukosten 17.000.000 €
Bauherr Behrendt Wohnungsbau KG
Standort Op´n Hainholt, Hamburg-Sülldorf