Wohnhaus am Westerpark in Hamburg-Nienstedten

Das Baugrundstück ist geprägt durch den nördlich angrenzenden Westerpark einerseits und den südlich gelegenen Garten, mit altem Baumbestand, andererseits.

Die Architektur des Gebäudes entwickelt sich aus dem Wunsch, die unterschiedliche Grünräume aus dem Haus heraus erlebbar zu machen. Im Erdgeschoss öffnet sich das Wohnen, in einem frei organisierten Grundriss, in den südlich gelegenen Garten. Während sich die Schlaf- und Arbeitsräume im ersten Geschoss befinden, öffnet sich im Staffelgeschoss ein Atelier über eine große Dachterrasse zum Westerpark. Verbunden werden alle Geschosse über einen großzügigen, lichtdurchfluteten Treppenraum.

Direktauftrag
Planung LPH 1-9 (2014-2016)
Realisierung 2016
Fläche 356 qm BGF
Baukosten 1.081.000 €
Bauherr Familie Kling
Standort Appuhnstraße, Hamburg