Fritz Höger Haus, Hamburg-Hummelsbüttel

Das Gebäude in Hamburg-Fuhlsbüttel ist ein Frühwerk des Hamburger Architekten Fritz Höger. Es wurde im Rahmen der Umbau- und Sanierungsmaßnahmen unter Denkmalschutz gestellt.
Da das Haus zwischenzeitlich als Arztpraxis genutzt wurde, war es im Inneren durch Trennwände und Einbauten stark entfremdet.
In Abstimmung mit dem Denkmalschutzamt wurde in weiten Teilen der ursprüngliche Zustand wieder hergestellt und punktuell durch ablesbare Neubaumaßnahmen ergänzt.
Die Gebäudehülle und die Heizungsanlage wurden im Rahmen des Förderprogramms „KfW Effizienzhaus Denkmal“ ertüchtigt.

Direktauftrag
Planung LPH 1-9 (2010-2013)
Realisierung 2013
Fläche 234 qm BGFa
Baukosten 460.000 €
Bauherr Familie Wolter
Standort Wacholderweg, Hamburg-Fuhlsbüttel