Priwall Waterfront Sonderbau 3-4, Travemünde

Der Baukörper des Sonderbau 3 wird durch eine vertikale Erschließungsfuge in zwei aufgeständerte Gebäudeteile untergliedert. Die unterschiedliche Geschossigkeit der beiden Gebäudeteile bestärkt diesen Eindruck. Der Baukörper ist schlank und filigran gestaltet: Die Sichtbeziehung zum Wasser, aus den dahinter gelegenen Gebäuden, bleibt durch die Fuge zwischen den Gebäudeteilen, dem Durchblick unter den aufgeständerten Baukörpern und dem Durchblick zwischen den auskragenden Balkonen erhalten.

Sonderbau 4 variiert die Konfiguration von Sonderbau 3. Auch hier wird das Volumen in zwei schlanke, turmartige Gebäudeteile untergliedert, die nur teilweise unterbaut werden. Anders als bei Sonderbau 3 bilden hier Fahrstuhl und Treppenhaus eine kompakte Einheit. Die Balkone der kleineren Wohnungen weisen auf das Wasser hinaus.

WBW 2016 3. Preis
Planung LPH 2 (2016)
Fläche 700-730 qm BGFa
Bauherr Priwall Waterfront GmbH
Standort Priwall, Travemünde
Team Julian Hillenkamp, Christoph Roselius,
Tania Lembke, Luisa Prill, Mareike Selonke